Saisonausklang im »Zoschke«

Am Sonntag um 14 Uhr geht die Oberliga-Saison in die letzte Runde. Für den SV Lichtenberg 47 endet damit die erfolgreichste Saison der jüngeren Vereinsgeschichte. In der kommenden Spielzeit wird das Team in der Regionalliga Nordost antreten. Ein große Herausforderung, ohne Zweifel. Doch vor dem Regionalligastart liegen noch die Sommerpause und sehr viel Arbeit. Freuen Weiterlesen…

»Wolle« hält die Null

Wer gedacht hatte, der Trip nach Strausberg wäre eine perfekte Vergnügungsfahrt, wurde recht schnell eines Besseren belehrt. Von wegen, ein wenig Tiki-Taka hier, ein paar Tore dort und dann mit drei Punkten ab nach Hause – eine glatte Fehleinschätzung. Das lag zum einen daran, dass Lichtenberg 47 sich in Sachen Chancenverwertung wieder einmal sehr großzügig Weiterlesen…

Schaulaufen in Strausberg

Völlig entspannt kann der SV Lichtenberg 47 morgen in Strausberg auftreten. An der Tabellenspitze sind alle Entscheidungen gefallen. Für den Meister der Spielzeit 2018/2019 stehen och zwei Runden Schaulaufen an. Ausser einem internen Punkterekord ( maximal 76 Punkte) kann der SV Lichtenberg 47 in den beiden letzten Spielen nichts mehr gewinnen. Allerdings gebietet es die Weiterlesen…

Lichtenberg 47 macht das Rennen!

Alles vorbei! Am drittletzten Spieltag ist die Entscheidung um Meisterschaft und Aufstieg gefallen. Der Rahmen war würdig. Rund 1500 Zuschauer hatten den Weg uns »Zoschke«gefunden, um dem Showdown um den Oberliga-Titel beizuwohnen. Die Stimmung war prächtig und das Ganze hatte etwas von großem Fußball. Auch die Hauptdarsteller trugen ihren Teil zu einem gelungenen Fußballnachmittag bei. Weiterlesen…

Spitzenspiel im »Zoschke«

Tennis Borussia kommt ins »Zoschke«. Das verheißt Spannung, guten Fußball und eventuell sogar die Entscheidung in der Oberliga-Meisterschaft. Was will der Zuschauer mehr? Na ja, ein paar Tore wären sicher nicht schlecht. Die Aussichten sind gut. Schließlich treffen die beiden treffsichersten Angriffsreihen aufeinander. Da müssen doch einfach Tore fallen … Schlägt das Herz rot-weiß, dann Weiterlesen…

War es das?

Erinnern wir uns. Der letzte Versuch des SV Lichtenberg 47, mehr Abstand zwischen sich und Verfolger Tennis Borussia zu bringen, misslang in Wismar neulich jämmerlich. Glücklicherweise hat es am Freitagabend einer mit den Lichtenbergern wohl gut gemeint. Tennis Borussia lief beim Heimspiel gegen Altlüdersdorf in eine schwere Schelle und schon war Gelegenheit Nummer zwei da. Weiterlesen…

Tennis Borussia patzt!

Wer vor diesem Spieltag öffentlich einen Sieg der Altlüdersdorfer bei Tennis Borussia ins Spiel gebracht hätte, der wäre wohl dem gnadenlosen Spott der Berlin-Brandenburger Fußballwelt anheim gefallen. Nun ist es also wirklich so gekommen, wie es niemand erwarten konnte. Tennis Borussia vergeigte das Heimspiel gegen den SV Altlüdersdorf legte damit dem SV Lichtenberg 47 so Weiterlesen…

Lichtenberg schlägt Staaken

Nachdem gestern Tennis Borussia mit einem Auswärtssieg in Zehlendorf vorgelegt hatte, stand Lichtenberg heute unter Druck, mittels Heimsieg den Drei-Punkte-Vorsprung wieder herzustellen. Zu Gast war der SC Staaken. Das Hinspiel hatte Lichtenberg mit einem klaren 5:0 für sich entschieden. Würde ein solcher Husarenritt auch im Rückspiel gelingen? In einem hart umkämpften Spiel hatten die Gastgeber Weiterlesen…

Staaken kommt ins »Zoschke«

Oberliga Nordost/Nord, 26. Spieltag. Das Saisonende kommt so langsam in Sicht. Allein, die wichtigste Entscheidung liegt noch vor uns. Tendenz? Eigentlich keine. Alles ist noch möglich. Und das ist gut so. Diese Situation hält die Spannung oben. In 14 Tagen steigt dann vielleicht der Showdown im »Zoschke«. Der SV Lichtenberg 47 empfängt Tennis Borussia. Doch Weiterlesen…

Lichtenberg 47 legt nach

Die Spannung war riesig. Würde der SV Lichtenberg 47 beim Gastspiel bei Blau-Weiß 90 die Vorlage von Verfolger Tennis Borussia (Freitagabend 4:0 gegen den BSC Süd 05) kontern können? Eindeutige Antwort: Ja! Lichtenberg 47 konnte nachlegen. David Hollwitz brachte die »47er« nach neun Minuten mit einem Standard auf die Siegerstraße. Das Spiel wogte hin und Weiterlesen…